Regionalklassen - Autos - Parkhaus

Regionalklassen

Die Regionalklassen

Was ist eine Regionalklasse?

Die Regionalklasse ist wie auch die Typklasse eines von zahlreichen Tarifmerkmalen das zur Berechnung der KFZ Versicherung genutzt wird. Dieses Merkmal wird jeweils für die KFZ Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko errechnet. Die Regionalklasse gibt Aufschluss darüber, wie hoch die Unfalldichte in der Region ist, in der ein Fahrzeughalter sein Auto anmelden möchte. Deutschland ist in 415 verschiedene Zulassungsbezirke eingeteilt. Die Klassen werden anhand eines Indexwertes bestimmt, diese Werte werden einmal im Jahr neu ermittelt und vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft veröffentlicht.

Welche Faktoren beeinflussen die Regionalklassen?

  • Fahrverhalten von Fahrern aus der Region
  • Unfallbilanz der jeweiligen Region
  • Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge
  • Die vorhandenen Straßen- und Witterungsverhältnisse
  • Aufteilung der zugelassenen Fahrzeuge (z.B. überdurchschnittlich viele leistungsschwache oder leistungsstarke Fahrzeuge)

Wieviel Regionalklassen gibt es?

Die Anzahl der Regionalklassen von Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung ist unterschiedlich. Für die Haftpflichtversicherung gibt es 12 Regionalklassen, bei der Teilkasko sind es 16 und für die Vollkasko gibt es 9 verschiedene Klassen. Bei der Haftpflichtversicherung ist das Fahrverhalten aller Autofahrer der jeweiligen Region relevant. Hierbei wird die Anzahl der verursachten Schäden, mit der Anzahl der zugelassenen Autos sowie die Schadenhöhe in Relation gestellt. Bei einer Kaskoversicherung ist die Häufigkeit von Wildunfällen, Diebstählen, Sturmschäden und Hagelschäden relevant für die Regionalklasse. Der Fahrzeugtyp spielt hier keine Rolle.

Jetzt die Kfz Versicherung vergleichen >>

Was sagt der Indexwert aus?

Die Regionalklasse wird anhand des Indexwertes berechnet. Für die Berechnung werden Daten aus den vergangenen fünf Jahren herangezogen. Der Bundesdurchschnitt für den Indexwert liegt bei 100. Sollte der Schadensindex einer Region unter 100 liegen, so wird sie günstiger eingestuft als der Durchschnitt in Deutschland. Bei Werten über hundert wird es teurer in der Region.

Regionalklassen Einteilung

Welche Regionalklassen gelten für meinen Wohnort?

In welche Klasse Sie an Ihrem Wohnort eingeteilt sind, das kann man bei der Regionalklassenabfrage von der GDV erfahren. Die Klassen werden jedes Jahr angepasst und jeweils im Oktober von der GDV veröffentlicht. Hier werden die Regionalklassen für Ihre KFZ Versicherung in KFZ Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko unterschieden aufgelistet.

Wichtige Info: Sonderkündigungsrecht bei Hochstufung

Sollte die Regionalklasse in Ihrer Region hochstuft werden und sich daraus ein höherer Versicherungsbeitrag für die KFZ Versicherung ergeben, dann haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dafür haben Sie bis zu vier Wochen nach Erhalt des Schreibens für die Beitragserhöhung Zeit. Das Sonderkündigungsrecht gilt nur wenn sich der Beitrag auch tatsächlich erhöht. Wenn die höhere Regionalklasse aus einem Umzug resultiert, haben Sie kein Kündigungsrecht.

Die Regionalklassen in 2016

Bei den Regionalklassen gibt es für 2016 weniger Hochstufungen als Herabstufungen. Bei der KFZ Haftpflichtversicherung können ca. 20 Prozent von einer besseren Einstufung profitieren. 15 Prozent der versicherten Fahrzeuge werden höher eingestuft. Das ist für die meisten Fahrzeughalten sehr erfreulich. Wie auch schon im Jahr 2015 ändert sich für die Kaskoversicherung bei den Regionalklassen 2016 wenig. Hier bleibt sogar bei fast 90 Prozent der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung alles beim Alten.

Die günstigsten Regionen

Für die Haftpflicht ist in folgenden Bundesländern eine besonders niedrige Einstufung: Niedersachsen, Brandenburg, Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern. Eine hohe Einstufung kann man in den Großstädten und in Teilen von Bayern erwarten. Berlin wurde hier von allen Regionen am höchsten eingestuft.

Bei der Vollkasko sieht es folgendermaßen aus:
  • beste Schadenbilanz in der Region Wesermarsch in Niedersachsen
  • höchste Schadenbilanz im Landkreis Ostallgäu in Bayern
So sieht es bei der Teilkasko aus:
  • niedrigste Einstufung im Bezirk Münster / Westfalen
  • höchste Schadenbilanz auch hier im Landkreis Ostallgäu in Bayern
Jetzt die Kfz Versicherung vergleichen >>

Die Regionalklassen in 2017

Auch die Regionalklassen wurden schon für das Jahr 2017 für die 415 Zulassungsbezirke berechnet. Die Regionalklasse ist eines der Tarifmerkmale, mit der die Kfz Versicherung berechnet wird. Hohe Regionalklassen gibt es vor allem in den Großstädten, da hier die Unfallstatistik recht hoch ist. IM Norden sind die Regionalklassen ansonsten recht niedrig. Bei der Kfz Haftpflichtversicherung behalten für das Jahr 2017 28,5 Mio die Klasse des Vorjahres, 6,3 Mio. profitieren von einer besseren Regionalklasse und 4,8 Mio. werden heraufgestuft. Bei den Kaskoversicherungen ändert sich 2017 nur wenig, hier bleiben ca. 33 Mio. in der selben Regionalklasse, 2,4 Mio. bekommen eine höhere und knapp 2 Mio eine niedrigere Regionalklasse.

Die günstigsten Regionen in 2017

Besonders der Norden, also Bundesländer wie Schleswig Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg Vorpommern und Brandenburg schneiden gut in der Regionalklasse ab. In den meisten Großstädten dagegen ist eine höhere Einstufung zu erwarten.

Beste und schlechteste Region der Kfz Haftpflichtversicherung
  • Niedrigster Indexwert in Ludwigslust-Parchim (M.-Vorp.)
  • Höchster Indexwert in Offenbach (Hessen)
Beste und schlechteste Region der Vollkaskoversicherung
  • Niedrigster Indexwert in Wesermarsch (Niedersachsen)
  • Höchster Indexwert in Ostallgäu (Bayern)
Beste und schlechteste Region der Teilkaskoversicherung
  • Niedrigster Indexwert in Bamberg (Bayern)
  • Höchster Indexwert in Ostallgäu (Bayern)
Jetzt die Kfz Versicherung vergleichen >>

Check Also

Kfz Versicherung Elektroauto

Kfz Versicherung Elektroauto

Kfz Versicherung Elektroauto Das Auto der Zukunft ist das Elektroauto oder E-Car, darüber sind sich …